Weitere Belege rund um Bamberg 1950 - heute

Letzte Änderung dieser Seite: 20.10.2019

Hier wollen wir Zug um Zug Belege mit Bezug auf unsere Heimatstadt Bamberg aufnehmen.
Jeder Sammlerfreund ist aufgerufen entsprechende Dokumente oder Scans beizusteuern.
Sofern die Belege besondere Stempel enthalten siehe unter Poststempel.

Suche mit
Google
Suchbegriff eingeben und [RETURN].
Beispiel: Firmenname ggf. mit Ergänzung (z.B. Müller Mantelfabrik) oder Herstellerkennung (z. B. F66/3503 oder E851928) eingeben
Angezeigt werden alle Seiten dieser Homepage mit dem Suchbegriff. Die gewünschte Seite im Browser starten und innerhalb der Seite dann mit den Suchfunktionen des Browsers (z. B. [Strg]+[F]) weitersuchen.

Landesturnfest 1956 Hafeneröffnung 1962 Krippenfreunde 1969 Kolpingwerk 1980

Postschützen 1983 Gilde St. Gabriel 1983 Karl May 1987 Dt. Wandertag 1988

Landesturnfest 1989 Lauf Kunigundenfest 2007 UNESCO Welterbe 2013

1000 Jahre Schwarzenfeld 100 Jahre Bamberger Verfassung 100 Jahre Weimarer Nationalversammlung

Bayerisches Landesturnfest vom 27. - 29.07.1956


Postkarte 149x108 mm.

Landesturnfest 1956
Vorderseite














Rückseite (rechts - vergrößert)
Landesturnfest 1956
Δ Nach oben
 

Hafeneröffnung 1962

Bereits 1912 wurde ein Bamberger Hafen eingeweiht. Die jetzige Einweihung ist im Zusammenhang mit dem Ausbau des Mains zum Rhein-Main-Donau-Kanal zu sehen. Die Fertigstellung des gesamten Kanals erfolgte bis 1992.

Hafeneröffnung 1962
Postkarte A6 (148x105 mm)
Postwertzeichen:
Freimarke Bedeutende Deutsche, Albertus Magnus (Michel-Nr. 347 vom 18.09.1961)
Stempel:
Abbildung:
Skizze des ausgebauten Mains und Foto des Hafens
Sonstiges:
Nicht portogerecht (Ortsverkehr 8 und Fernverkehr 10 Pfennig)
Hafeneröffnung 1962
Postkarte A6 (148x105 mm)
Postwertzeichen:
Deutsche Rundfunk-, Fernseh- und Phono-Ausstellung, Berlin (Michel-Nr. 217 Berlin vom 03.08.1961)
Brandenburger Tor (Michel-Nr. 140 Berlin vom 23.02.1957 bzw. 08.03.1962)
Stempel:
Abbildung:
Bamberger Dom
Sonstiges:
Nicht portogerecht (Ortsverkehr 8 und Fernverkehr 10 Pfennig)
Hafeneröffnung 1962
Postkarte A6 (148x105 mm)
Postwertzeichen:
Alt-Berlin 7 und 10 Pfennig (Michel-Nr. 218 und 219 Berlin vom 27.06.1962)
Stempel:
Abbildung:
Hafenbecken mit Kränen
Sonstiges:
Nicht portogerecht (Ortsverkehr 8 und Fernverkehr 10 Pfennig)

Δ Nach oben
 

50 Jahre Verein Bamberger Krippenfreunde 1969


Krippenfreunde 1969
Postkarte A6 (148x105 mm)
Postwertzeichen:
Wohlfahrt, Zinnfiguren, Gärtner (Michel-Nr. 605 vom 02.10.1969)
Stempel:
Abbildung:
Aufgeklebtes Foto einer Krippe.

Δ Nach oben

125 Jahre Kolpingwerk Erzdiözese Bamberg 1980


125 Jahre Kolpingwerk Bamberg
Sonderumschlag DIN-Lang ohne Fenster
Postwertzeichen:
Europamarke Albertus Magnus (Michel-Nr. 1049 vom 08.05.1980)
Stempel:
Abbildung:
Bamberger Dom; davor Silhouette Familie und Logo Kolpingwerk (wie im Sonderstempel).
Sonstiges:
Der Stempel links ist ein Gummistempel.
Δ Nach oben

Bundesmeisterschaft der Postschützen 1983


Postschützen
Sonderumschlag C6
Postwertzeichen:
Fossile Fledermaus (Michel-Nr. 974 vom 13.07.1978)
Stempel:
Sonderstempel zu diesem Anlass vom 18.06.1983
Abbildung:
Kopf des Bamberger Reiters
Δ Nach oben


Sammlergilde Gabriel e.V. 1983

Die Sammlergilde Gabriel e.V. hat in Bamberg ihre Jahreshauptversammlung vom 22. - 23.10.1983 im ehemaligen Freizeitwerk St. Heinrich abgehalten.

Gabriel
Sonderumschlag C6
Postwertzeichen:
Tag der Briefmarke (Michel-Nr. 1192 vom 13.10.1983)
Stempel:
Abbildung:
Pfarrkirche St. Heinrich in Bamberg
Gabriel
Sonderumschlag C6
Postwertzeichen:
Tag der Briefmarke (Michel-Nr. 1192 vom 13.10.1983)
Stempel:
Abbildung:
Pfarrkirche St. Heinrich in Bamberg
Gabriel
Sonderumschlag C6
Postwertzeichen:
450. Todestag von Tilman Riemenschneider (Michel-Nr. 1099 vom 07.05.1981)
Stempel:
Abbildung:
Kaiser Heinrich II. und Kaiserin Kunigunde in der Gnadenpforte (Marienpforte) des Bamberger Doms

Siehe auch:
Δ Nach oben
 

Gedenktage zum 75. Todestag Karl Mays 1987

Der Karl May Verlag hat zu den Gedenktagen zwei Serien von je 5 Belegen herausgegeben.
Eine Serie mit eingedrucktem Postwertzeichen und desgl. ohne Postwertzeichen.
Zusätzlich wurde eine Maximumkarte und ein Umschlag außerhalb der Serien aufgelegt.

Umschläge mit eingedrucktem Wertstempel (Serie mit 5 Umschlägen)
  • Preis für die Serie:
    22 DM
  • Auflage:
    1000 Stück (Serie)

Verschiedene Titel Karl Mays
Umschlag 1 - C6 ohne Fenster mit eingedrucktem Postwertzeichen
Wertstempel:
Burgen und Schlösser, 35 Pfennig Schloss Lichtenstein (Michel-Nr. 1139 vom 16.06.1982)
Stempel:
Abbildung:
Auswahl verschiedener Titel Karl Mays
Karl May
Umschlag 2 - C6 ohne Fenster mit eingedrucktem Postwertzeichen
Wertstempel:
Burgen und Schlösser, 50 Pfennig Wasserschloss Inzlingen (Michel-Nr. 1038 vom 14.02.1980)
Stempel:
Abbildung:
Schreibender Karl May
Sonstiges:
Ein Umschlag DIN-Lang mit gleicher Abbildung mit Absenderfreistempel siehe unten.
Winnetou
Umschlag 3 - C6 ohne Fenster mit eingedrucktem Postwertzeichen
Wertstempel:
Burgen und Schlösser, 70 Pfennig Wasserschloss Mespelbrunn (Michel-Nr. 918 vom 17.05.1977)
Stempel:
Abbildung:
Buch Winnetou
 
Indianerkopf
Umschlag 4 - DIN-Lang ohne Fenster mit eingedrucktem Postwertzeichen
Wertstempel:
Burgen und Schlösser, 80 Pfennig Schloss Wilhelmsthal (Michel-Nr. 1140 vom 16.06.1982)
Stempel:
Abbildung:
3 Bände Karl May
3 Bände Karl May
Umschlag 5 - DIN-Lang ohne Fenster mit eingedrucktem Postwertzeichen
Wertstempel:
Burgen und Schlösser, 120 Pfennig Schloss Charlottenburg, Berlin (Michel-Nr. 1141 vom 15.07.1982)
Stempel:
Abbildung:
Indianerkopf mit Kopfschmuck
Umschläge ohne eingedrucktes Wertzeichen (Serie mit 5 Umschlägen)
  • Preis für die Serie:
    20 DM
  • Auflage:
    unbekannt
  • Sonstiges:
    Im Regelfall Frankierung mit der Marke zum 75.Todestag (80 Pfennig Winnetou) und Abstempelung mit einem der beiden Sonderstempel.
    Es ist auch ein Beleg mit dem Absenderfreistempel des Karl-May-Verlages verwendet worden.
Hier nur 2 der gesamten Serie, da die Bilder den oben gezeigten Umschlägen entsprechen.

Karl May
Umschlag 2 - C6 ohne Fenster
Postwertzeichen:
75. Todestag von Karl May
(Michel-Nr. 1314 vom 12.02.1987)
Stempel
Abbildung:
Schreibender Karl May
Sonstiges
Auch mit dem Sonderstempel Karl May 1987 vorkommend. Siehe nächsten Beleg.
Ein Umschlag DIN-Lang mit gleicher Abbildung mit Absenderfreistempel siehe unten.
 
Karl May
Umschlag 3 - C6 ohne Fenster
Postwertzeichen:
75. Todestag von Karl May
(Michel-Nr. 1314 vom 12.02.1987)
Stempel
Abbildung:
Buch Winnetou
Sonstiges
Auch mit dem Sonderstempel Gedenktage zum 75. Todestag von Karl May 1987 (oval) vorkommend.
Siehe vorherigen Beleg.
Maximumkarte

Winnetou
Vorderseite
Maximumkarte Winnetou mit Marke Winnetou
Postwertzeichen:
75. Todestag von Karl May
(Michel-Nr. 1314 vom 12.02.1987)
Stempel:
Abbildung:
Buch Winnetou
Preis:
4 DM
Auflage:
unbekannt
Winnetou
Rückseite der Maximumkarte Winnetou - Ausschnitt
Linker Teil der Karte.

 
Leerumschlag
Zusätzlich zu den obigen Serien, hat der Karl-May-Verlag auch einen Umschlag DIN-Lang ohne Fenster aufgelegt, der im Museum frei verkäuflich war. Frankierung bei Bedarf je nach Wunsch. Preis und Auflage sind nicht bekannt. Diesen Umschlag hat der Karl-May-Verlag auch selbst verwendet.


Indianerkopf
Umschlag DIN-Lang ohne Fenster mit Absenderfreistempel
Wertstempel:
Absenderfreistempel
Abbildung:
Schreibender Karl May - wie Umschlag 2
Auflage:
unbekannt

Siehe auch:
Δ Nach oben
 

88. Deutscher Wandertag in Bamberg 1988

Zum 88. Deutschen Wandertag hat der Briefmarken- und Münzsammlerverein eine amtliche Postkarte Bund P 135 II auf der Vorder- und Rückseite bedruckt. Hier mit dem zugehörigen Sonderstempel.

Wandertag
Vorderseite mit Sonderstempel und links unten
gedrucktes Logo des Wandertages
Wandertag
Rückseite mit Stadtsilhouette, Hinweis auf
Herausgeber und Auflage, sowie lfd. Nr. der Karte



Auflage:
2000 Stück (einzeln nummeriert; siehe Rückseite unten)
Verkaufspreis:
2 DM
Verkauf:
29. - 31.07.1988
am Stand des Briefmarken- und Münzsammlervereins im Foyer des E.T.A.-Hoffmann-Theaters (dort auch Sonderpostamt).






Der Wandertag wurde von folgenden Vereinen ausgerichtet: Steigerwaldclub, Hassberg-Verein, Rennsteigverein und Fränkische Schweiz-Verein
Wandertag
Rückseite mit Ortsansicht wie oben
und zusätzlich die Stempel der veranstaltenden Vereine
Δ Nach oben
 

Landesturnfest in Bamberg 1989

Zum Landesturnfest hat der Briefmarken- und Münzsammlerverein eine amtliche Postkarte Bund P 135 II auf der Vorder- und Rückseite bedruckt. Hier mit dem zugehörigen Sonderstempel.

Landesturnfest
Vorderseite mit Sonderstempel und links unten
Logo des Landesturnfestes
Landesturnfest
Rückseite mit Stadtsilhouette, Hinweis auf
Herausgeber und Auflage, sowie lfd. Nr. der Karte

Auflage:
2000 Stück (einzeln nummeriert; siehe Rückseite unten)
Verkaufspreis:
2 DM
Verkauf:
21. - 22.07.1989
am Stand des Briefmarken- und Münzsammlervereins in der Graf Stauffenberg-Schule

Sonstiges:
Es existieren Karten, bei denen nicht alle Zudrucke vorhanden sind.

Δ Nach oben

Lauf Kunigundenfest 2007


Lauf Kunigundenfest 2007
Umschlag 200 Jahre Kunigundenfest in Lauf

Die Hl. Kunigunde ist die Frau des Bistumsgründers Kaiser Heinrich II. Sie wird nicht nur in Bamberg, sondern in vielen Orten des Bistums und darüber hinaus verehrt. Das Kunigundenfest in der Stadt Lauf an der Pegnitz ist ein traditionelles Fest, das jährlich seit 1807 - Einweihung der Kapelle St. Kunigund - stattfindet.

Aus Anlass des 200-jährigen Festes haben die Laufer Philatelisten einen Umschlag mit einer personalisierten österreichischen Marke aufgelegt.

Rechts oben ist das Wappen der Stadt Lauf abgebildet.

Siehe auch:
Δ Nach oben
 

UNESCO Welterbe 2013

Die Firma Philatelie Dresden hat 2013 einen Brief zum UNESCO Welterbe mit individueller Briefmarke und einem Sonderstempel verwendet.

Unesco Welterbe 2013
Brief UNESCO Welterbe 2013, Format C6
Bild links:
Blick auf das Alte Rathaus, die Regnitz mit Klein Venedig (rechts) und Kloster St. Michael (links oben).
Briefmarke individuell:
Kloster St. Michael
Sonderstempel:

Siehe auch

Δ Nach oben
 

1000 Jahre Schwarzenfeld 2015

Die Firma Philatelie Dresden hat 2015 Briefe mit individueller Briefmarke und einem Sonderstempel zum 1000-jährigen Schwarzenfeld verwendet.

 2015
Brief 1000 Jahre Schwarzenfeld 2015, Format C6
Bild links:
Widmungsbild der Heinrichsvita:
Heinrich und Kunigunde (unten) präsentieren Christus in der Mandorla (Glorie oder Aura um die Figur), dem Hl. Petrus (links) und dem Hl. Georg (rechts) den Bamberger Dom. Zwischen Heinrich und Kunigunde überreicht der Diakon Adalbertus das Buch mit der Lebensgeschichte Kaiser Heinrichs.
Bamberg-Michaelsberg, um 1170/80. Staatsbibliothek Bamberg RB.Msc.120 und Buch "1000 Jahre Kloster Michaelsberg", Seite 26 und 421.
Briefmarke individuell:
Bamberger Dom
Sonderstempel:

Siehe auch
 2015
Brief 1000 Jahre Schwarzenfeld 2015, Format C6
Bild links:
Unbekannt - Für Hinweise sind wir dankbar.
Das Bild zeigt Kaiser Heinrich II.
Briefmarke individuell:
Kaiser Heinrich II und seine Frau Kunigunde als Stifterfiguren mit einem Modell des Bamberger Doms. Die Marke zeigt einen Ausschnitt aus einem Tafelbild der Mährischen Galerie in Brünn.
Sonderstempel:

Siehe auch
Δ Nach oben
 

100 Jahre Bamberger Verfassung

Als Folge des 1. Weltkrieges kam es auch in Bayern zu Unruhen und zur Bildung einer Räterepublik (07.04 - 02.05.1919). Die rechtmäßige Regierung, der Landtag und das Verkehrsministerium waren gezwungen in das ruhigere Bamberg auszuweichen. Für die Regierungsdienststellen, den Landtag und die Mitglieder dieser Institutionen wurden 2 Zweigpoststellen eingerichtet:
  • 16.04. - 18.08.1919: "Bamberg Residenz" als Zweigpoststelle des Postamtes 3 (Schranne 2). Die Neue Residenz war Sitz der Regierung.
  • 19.05. - 18.08.1919: "Bamberg Ldgt" als Zweigpoststelle des Postamtes 1 (Wilhelmspost) im Harmoniegebäude am Schillerplatz. Die Harmonie war Tagungsort des Landtages.
Der Landtag verabschiedete am 14.08.1919 in der Harmonie am Schillerplatz die erste Verfassung des Freistaates Bayern (Bamberger Verfassung). Aus diesem Grund fand am 100. Jahrestag der Verabschiedung eine Veranstaltung des Bamberger Briefmarken- und Münzsammlervereins mit einem Team "Erlebnis: Briefmarken" (Sonderpostamt) im Foyer der Harmonie statt. Hierbei wurden ein Gedenkumschlag und 2 individuelle Briefmarken mit der Harmonie (1 Bild von 1919 und 1 Bild von 2019) angeboten. Der Gedenkumschlag und die Briefmarken konnten mit einem Sonderstempel zu diesem Ausgabeanlass versehen werden.
Die örtliche Zeitung "Fränkischer Tag" wies am Vortag der Veranstaltung auf dieses Ereignis hin:

"Briefmarken, Sonderstempel und Sonderumschlag würdigen 100 Jahre "Bamberger Verfassung".
Im Jahr 1919 floh der bayerische Landtag aufgrund der Sicherheitslage in München nach Bamberg und verabschiedete hier am 12. August 1919 die erste demokratische Verfassung Bayerns, die dann zwei Tage später, am 14. August 1919, veröffentlicht wurde, genannt die "Bamberger Verfassung".

Aufgrund dieses 100. Jubiläums der "Bamberger Verfassung" hatte der Briefmarken- und Münzsammlerverein Bamberg e. V. bereits vor eineinhalb Jahren beschlossen, zwei Sonderbriefmarken als Individual-Marken, einen Sonderumschlag und einen Sonderstempel anzufertigen. Die Briefmarken zeigen einmal die Außenansicht der Harmonie von 1919 und einmal die heutige Ansicht der Harmonie. Auf dem Umschlag ist die Innenansicht des Harmoniesaales mit den Landtagsabgeordneten während einer Sitzung zu sehen.
Der Sonderstempel zeigt den Originalstempel vom 12. August 1919 und wurde zum Anlass der Veröffentlichung nach 100 Jahren am 14. August 2019 angefertigt, wie der Verein mitteilt.

Die Belege werden nun am Mittwoch, 14. August, von 9 bis 13 Uhr im Foyer der Harmonie am Schillerplatz angeboten. Der Frankaturwert ist je 0,80 Euro als Briefporto und kann einzeln oder in einem 10er Blister mit je fünf Marken mit einen Aufschlag gekauft werden. Es ist auch ein Sonderpostamt aufgebaut, um Belege mit dem Sonderstempel abzustempeln.
Im Rahmen dieser Veranstaltung signiert auch der Zweite Bürgermeister der Stadt Bamberg, Christian Lange (CSU) von circa 9.30 bis gegen 11 Uhr die Sonderumschläge.

Besonderer Dank ergeht an die Sparkasse Bamberg für die finanzielle Unterstützung für die Anfertigung der Belege. Anzumerken sei auch, so heißt es in der Mitteilung, dass ein eventueller Überschuss aus dem Verkauf wieder gespendet wird.
Auch bedankt sich der Verein für die Überlassung der Motive beim Stadtarchiv Bamberg und bei der Bayerischen Staatsbibliothek München/Bildarchiv.red."

Über dem Artikel war ein Abbildung der unten abgebildeten Variante 3 des Umschlages abgedruckt.

Gedenkumschlag 100 Jahre Verfassung Bayern 2019
Variante 1 mit Briefmarke individuell Harmonie 1919.
Gedenkumschlag 100 Jahre Bamberger Verfassung DIN Lang
Bild links:
Verfassungsgebende Versammlung am 14.08.1919 im Spiegelsaal der Harmonie.
Preis:
1,00 € ohne individuelle Briefmarken.
3,00 € mit einer der beiden individuelle Briefmarken
           (mit Adresse oder gefälligkeitsgestempelt).
4,50 € mit beiden individuellen Briefmarken
           (gefälligkeitsgestempelt).
Verkauf:
Bei der Veranstaltung des Vereins im Foyer der Harmonie, Schillerplatz 5. Ausverkauft.
Auflage:
400 Stück.

Siehe auch
Gedenkumschlag 100 Jahre Verfassung Bayern 2019
Variante 2 mit mit Briefmarke individuell Harmonie 2019.
Gedenkumschlag 100 Jahre Verfassung Bayern 2019
Variante 3 mit beiden Briefmarken individuell.
 
Gedenkumschlag 100 Jahre Verfassung Bayern 2019
Bildausschnitt Gedenkumschlag.
Δ Nach oben
 

100 Jahre Weimarer Nationalversammlung

Vom 27. - 29.09.2019 fand zum Großtauschtag 2019 ein Rahmenprogramm verschiedener philatelistische Vereine und Gruppen statt. Beteiligt waren:
  • Motivgruppe Deutsche Geschichte
  • Motivgruppe Film, Kino und Fernsehen
  • Arbeitsgemeinschaft Thematische Philatelie Bayern
  • Gruppe Erinnophilie international e.V.
  • Briefmarkenverein Amberg
  • Briefmarkenverein Heroldsberg
  • Briefmarken- und Münzsammlerverein Bamberg

Weitere Programmpunkte waren u.a.:
  • Am Großtauschtag war ein Stand des Teams "Erlebnis: Briefmarken" (Sonderpostamt) aufgebaut. Ein entsprechender Sonderstempel mit dem Bezug auf den Veranstaltungsort Bischberg stand zur Verfügung.
  • Am Stand des Veranstalters konnten 20 individuelle Briefmarken zu diesem Anlass erworben werden (Einzelpreis 1,20 €).
  • Desgl. ein Sonderumschlag (siehe nachstehend) zum Gedenken an die 100 Jahre Weimarer Verfassung (Einzelpreis 0,50 €)
  • Der Bamberger Kinderbuchautor Paul Maar gab Autogramme ab.


Sonderumschlag 100 Jahre Weimarer Nationalversammlung
Sonderumschlag 100 Jahre Weimarer Nationalversammlung
Einsatz:
29.09.2019:
Verkauf:
Bei der Veranstaltung des Vereins beim Großtauschtag.
Auflage:
500 Stück
Verkaufspreis:
0,50 €
Bilder:
oben:
Marken Deutsches Reich Michel-Nr. 107 - 109 vom 01.07.1919 zur Eröffnung der Weimarer Nationalversammlung mit Sinnbildern.
  • Michel-Nr. 107 rot: Baum
  • Michel-Nr. 108 braun/blau: Baumtriebe
  • Michel-Nr. 109 grün/rot: Maurer

unten:
Johann Leicht aus Bischberg; Reichstagsabgeordneter von 1913 bis 1933.
Sonderumschlag 100 Jahre Weimarer Verfassung
Sonderumschlag 100 Jahre Weimarer Nationalversammlung mit der Briefmarke individuell, 100 Jahre Weimarer Nationalversammlung und Sonderstempel.

Der Sonderumschlag konnte jedoch mit allen Briefmarken individuell frankiert werden.
Landesturnfest 1956 Hafeneröffnung 1962 Krippenfreunde 1969 Kolpingwerk 1980

Postschützen 1983 Gilde St. Gabriel 1983 Karl May 1987 Dt. Wandertag 1988

Landesturnfest 1989 Lauf Kunigundenfest 2007 UNESCO Welterbe 2013

1000 Jahre Schwarzenfeld 100 Jahre Bamberger Verfassung 100 Jahre Weimarer Nationalversammlung

Δ Nach oben
© Bamberger Briefmarken- und Münzsammlerverein e.V.
Drucken - Druckvorschau: Siehe Startseite | Hilfe.