Reklamemarken Stadt und Landkreis Bamberg - Bilder der Stadt

Letzte Änderung dieser Seite: 11.10.2018

Hier haben wir Reklamemarken (Vignetten) mit Bezug auf unsere Heimatstadt Bamberg und dem Landkreis erfasst.
Wir bitten alle Sammlerfreunde eventuell vorhandenes Material zur Verfügung zu stellen (Original oder Scann). Dies gilt natürlich auch für Detailangaben.

Reklame-/Werbemarken (Vignetten) entstanden Ende des 19. Jahrhunderts aus den Behörden- und Siegelmarken. Sie wurden als Briefverschlußmarken im privaten Briefverkehr verwendet.
Sehr schnell erkannten manche Firmen den Sammelwert dieser Marken. Sie verwandelten diese einfachen, fast schmucklosen Werbemarken zu kleinen Kunstwerken. Aus den anfänglichen Siegelmarken wurden im wahrsten Sinne des Wortes Reklamemarken und damit begehrte Sammelobjekte. Sie waren die Kleinform der Plakatkunst.
Das Faszinierende an den Reklamemarken ist die enorme Vielfalt. Sie kommt von der riesigen Anzahl ihrer Anwender aus allen Branchen. Zwischen 1910 und 1914 vermehrten sich die Motive derart rasant, dass über Deutschland eine wahre Sammelwut hereinbrach. Überwiegend Kinder trugen die Marken in die Familien hinein.
Große Firmen und Kaufhäuser gaben diese Marken teilweise in großer Stückzahl heraus. Mit Beginn des I. Weltkrieges endete diese Ära. Trotzdem gab es in späteren Jahren bis heute immer wieder vereinzelt Vignetten.

Die nachstehend gezeigten Bilder der Stadt sind in vielfältigster Weise in anderen Seiten unserer Homepage enthalten, so dass nicht in allen Fällen gegenseitige Hinweise und Links möglich sind..
Suche mit
Google
Suchbegriff eingeben und [RETURN].
Beispiel: Firmenname ggf. mit Ergänzung (z.B. Müller Mantelfabrik) oder Herstellerkennung (z. B. F66/3503 oder E851928) eingeben
Angezeigt werden alle Seiten dieser Homepage mit dem Suchbegriff. Die gewünschte Seite im Browser starten und innerhalb der Seite dann mit den Suchfunktionen des Browsers (z. B. [Strg]+[F]) weitersuchen.

Alte Hofhaltung Alte Maut Altenburg Altes Rathaus Denkmal Ludwig II Dom

Erzbischöfliche Palais Hafen Kloster Michaelsberg Ludwigskanal Neue Residenz

Oberpostdirektion Stadtansichten Villa Concordia

Alte Hofhaltung

Einzelheiten siehe Wikipedia Alte Hofhaltung.

Alte Hofhaltung
Alte Hofhaltung


Alte Hofhaltung
Alte Hofhaltung
Alte Hofhaltung
Alte Hofhaltung


Alte Hofhaltung und Denkmal von Fürstbischof Franz Ludwig von Erthal (links).
Das Denkmal wurde 1938 eingelagert und 1959 vor dem AOK-Gebäude (jetzt Amtsgericht) am Synagogenplatz wieder aufgestellt.
Ab ca. 1985 vor dem neuen Gebäude der AOK in der Pödeldorfer Str. 75.

Alte Hofhaltung    Alte Hofhaltung    Alte Hofhaltung


Alte Hofhaltung    Alte Hofhaltung    Alte Hofhaltung

Alte Hofhaltung
Alte Hofhaltung

Δ Nach oben

 

Alte Maut Bamberg, Grüner Markt

Ein alter Verwaltungsbau mit hohem Renaissancegiebel, der wie auch die umliegenden Häuser den alliierten Bombardierungen im Jahr 1945 zum Opfer fiel.

Alte Maut
Alte Maut


Alte Maut
Alte Maut

Δ Nach oben
 

Altenburg


Einzelheiten siehe Wikipedia Altenburg.

Altenburg
Altenburg


Altenburg
Altenburg


Altenburg
Altenburg

 
Altenburg    Altenburg    Altenburg


Altenburg    Altenburg    Altenburg


Altenburg
Altenburg

 
Altenburg
Altenburg


Altenburg


Altenburg

Das "b" im Logo steht für die beiden Flußläufe der Regnitz und die dazwischenliegende Inselstadt.
Der Reichsapfel und das Kreuz deuten auf die Bistumsgründung durch Kaiser Heinrich II und die Bergstadt mit Burg und Domberg hin.

Das Logo in dieser Anordnung wurde auch verwendet:
  • Poststempel, Werbestempel ab 1973/1973.
  • Poststempel, Sonderstempel, 1000 Jahre Stadt Bamberg 1973.
  • Absenderstempel, Absender-Freistempler, Stadt Bamberg 1972 - 2003.

Δ Nach oben
 

Altes Rathaus

Einzelheiten siehe Wikipedia Altes Rathaus.

Altes Rathaus
Altes Rathaus


Altes Rathaus
Altes Rathaus


Altes Rathaus
Altes Rathaus

 
Altes Rathaus
Altes Rathaus


Altes Rathaus
Altes Rathaus


Altes Rathaus
Altes Rathaus


Altes Rathaus
Altes Rathaus

 
Altes Rathaus
Altes Rathaus


Altes Rathaus


Altes Rathaus


 
Altes Rathaus
Ein Verein Vermissten-Hilfe hat nach dem 2. Weltkrieg (Ende der 1940er Jahre/Anfang 1950er Jahre) eine Serie mit Bauwerken aus Bayern herausgegeben.

Altes Rathaus

Das "b" im Logo steht für die beiden Flußläufe der Regnitz und die dazwischenliegende Inselstadt.
Der Reichsapfel und das Kreuz deuten auf die Bistumsgründung durch Kaiser Heinrich II und die Bergstadt mit Burg und Domberg hin.

Das Logo in dieser Anordnung wurde auch verwendet:
  • Poststempel, Werbestempel ab 1973/1973.
  • Poststempel, Sonderstempel, 1000 Jahre Stadt Bamberg 1973.
  • Absenderstempel, Absender-Freistempler, Stadt Bamberg 1972 - 2003.

Δ Nach oben
 

Denkmal für König Ludwig II Bamberg, Theresienhain 1906


Ludwigsdenkmal
Ludwigsdenkmal


Ludwigsdenkmal
Ludwigsdenkmal

Δ Nach oben
 

Dom

Einzelheiten siehe Wikipedia Dom zu Bamberg.

Dom    Dom    Dom


Dom
Dom


Dom    Dom    Dom

 
Dom    Dom    Dom


Dom
Dom


Dom    Dom    Dom

 
Dom    Dom


Dom    Dom


Dom    Dom

 
Dom    Dom


Dom

Das "b" im Logo steht für die beiden Flußläufe der Regnitz und die dazwischenliegende Inselstadt.
Der Reichsapfel und das Kreuz deuten auf die Bistumsgründung durch Kaiser Heinrich II und die Bergstadt mit Burg und Domberg hin.

Das Logo in dieser Anordnung wurde auch verwendet:
  • Poststempel, Werbestempel ab 1973/1973.
  • Poststempel, Sonderstempel, 1000 Jahre Stadt Bamberg 1973.
  • Absenderstempel, Absender-Freistempler, Stadt Bamberg 1972 - 2003.

Domplatz mit Dom (links), Alter Hofhaltung (Mitte) und Residenz (rechts)

Dom
Dom

Dom
Dom

Jubiläumsblock Dom für Gedenkblätter.

Dom
Dom

Δ Nach oben

 

Erzbischöfliches Palais Bamberg, Obere Karolinenstraße 5


Erzbischöfliches Palais
Im Hintergrund Dom und Alte Hofhaltung

Δ Nach oben
 

Hafen


Einzelheiten siehe Wikipedia Hafen.

Hafen


Hafen
Hafen


Hafen
Hafen

 
Hafen
Hafen


Hafen
Hafen


Hafen
Hafen


Hafen
Hafen

 
Hafen


Hafen
Hafen


Hafen

Δ Nach oben
 

Kloster Michaelsberg

Einzelheiten siehe Wikipedia Kloster Michaelsberg.

Michaelsberg
Michaelsberg


Michaelsberg
Michaelsberg


Michaelsberg

 
Michaelsberg
Michaelsberg


Michaelsberg
Michaelsberg


Michaelsberg
Michaelsberg


Michaelsberg

 
Michaelsberg
Michaelsberg


Michaelsberg

Das "b" im Logo steht für die beiden Flußläufe der Regnitz und die dazwischenliegende Inselstadt.
Der Reichsapfel und das Kreuz deuten auf die Bistumsgründung durch Kaiser Heinrich II und die Bergstadt mit Burg und Domberg hin.

Das Logo in dieser Anordnung wurde auch verwendet:
  • Poststempel, Werbestempel ab 1973/1973.
  • Poststempel, Sonderstempel, 1000 Jahre Stadt Bamberg 1973.
  • Absenderstempel, Absender-Freistempler, Stadt Bamberg 1972 - 2003.

Δ Nach oben
 

Ludwigskanal

Einzelheiten siehe Wikipedia Ludwigskanal.
Über den Ludwigskanal wurde insgesamt eine Serie von 20 Bildern aufgelegt. Hiervon sind 3 Bilder aus Bamberg.

Von links nach rechts: Türme Dom, Kuppel Schloß Geyerswörth, Obere Brücke beim Alten Rathaus.

Ludwigskanal

Von links nach rechts: Türme von links nach rechts: St. Stephan, Obere Pfarre, Dom.

Ludwigskanal


Ludwigskanal


Δ Nach oben
 

Neue Residenz

Einzelheiten siehe Wikipedia Neue Residenz.
Links das Reiterstandbild von Prinzregent Luitpold. Das Denkmal stand von 1899 bis 1938 auf dem Domplatz und wurde dann eingelagert.
Seit 1972 - 1000 Jahre Bamberg - befindet sich das Denkmal am Schönleinsplatz.

Residenz


Residenz
Residenz

Δ Nach oben

Oberpostdirektion Bamberg, Wilhelmsplatz 3

Das Gebäude wurde zwischen 1904 und 1906 als Oberpostdirektion errichtet. Auflösung der Direktion 1943. Ab 28.12.1907 bis 24.07.1976 auch Postamt 1 (mehrjährige Unterbrechung nach dem 2. Weltkrieg). Ab Mitte der 1950er Jahre Fernmeldeamt und ab 2000/2001 Universität.

Wilhelmsplatz OPD
Wilhelmsplatz OPD

Δ Nach oben
 

Stadtansichten

Blick auf die Altstadt 1 - von links nach rechts: Dom, Residenz, Kloster Michaelsberg und Altes Rathaus (Turm).

Stadtansichten


Stadtansichten
Stadtansichten

 
Blick auf die Altstadt 2 - von links nach rechts: Obere Pfarre, Altenburg, Dom, Residenz. Im Vordergrund Partie an der Regnitz.

Stadtansichten


Stadtansichten


Stadtansichten
Stadtansichten

 
Blick von der unteren Brücke beim Alten Rathaus auf Klein-Venedig. Im Vordergrund die Heilige Kunigunde.

Stadtansichten


Stadtansichten
Stadtansichten


Stadtansichten

Das "b" im Logo steht für die beiden Flußläufe der Regnitz und die dazwischenliegende Inselstadt.
Der Reichsapfel und das Kreuz deuten auf die Bistumsgründung durch Kaiser Heinrich II und die Bergstadt mit Burg und Domberg hin.

Das Logo in dieser Anordnung wurde auch verwendet:
  • Poststempel, Werbestempel ab 1973/1973.
  • Poststempel, Sonderstempel, 1000 Jahre Stadt Bamberg 1973.
  • Absenderstempel, Absender-Freistempler, Stadt Bamberg 1972 - 2003.

 
Blick von der Matern auf den Dom

Stadtansichten
Stadtansichten


Blick zur Altenburg - Links im Vordergrund Karmelitenkirche

Stadtansicht
Stadtansicht


Blick auf altes Krankenhaus und Kloster Michaelsberg

Stadtansicht

 
Marktfrauen
Weitere Marktfrauen siehe Firma Zürl.

Stadtansicht
Stadtansicht


Partie an der Regnitz mit Blick von links nach rechts auf Stephanskirche, Obere Pfarre, Altenburg,
Altes Rathaus, Dom, Residenz und Kloster Michaelsberg.

Stadtansicht

Δ Nach oben
 

Villa Concordia


Einzelheiten siehe Wikipedia Villa Concordia.

Villa Concordia
Villa Concordia


Villa Concordia

Das "b" im Logo steht für die beiden Flußläufe der Regnitz und die dazwischenliegende Inselstadt.
Der Reichsapfel und das Kreuz deuten auf die Bistumsgründung durch Kaiser Heinrich II und die Bergstadt mit Burg und Domberg hin.

Das Logo in dieser Anordnung wurde auch verwendet:
  • Poststempel, Werbestempel ab 1973/1973.
  • Poststempel, Sonderstempel, 1000 Jahre Stadt Bamberg 1973.
  • Absenderstempel, Absender-Freistempler, Stadt Bamberg 1972 - 2003.

Alte Hofhaltung Alte Maut Altenburg Altes Rathaus Denkmal Ludwig II Dom

Erzbischöfliche Residenz Hafen Kloster Michaelsberg Ludwigskanal Neue Residenz

Oberpostdirektion Stadtansichten Villa Concordia

Δ Nach oben
© Bamberger Briefmarken- und Münzsammlerverein e.V.
Drucken - Druckvorschau: Siehe Startseite | Hilfe.