Stempel Nachträglich entwertet

Letzte Änderung dieser Seite: 11.01.2020
Hier wollen wir Zug um Zug Stempel mit Bezug auf unsere Heimatstadt Bamberg aufnehmen.
Wir bitten alle Sammlerfreunde eventuell vorhandenes Material zur Verfügung zustellen (Original oder Scann). Dies gilt natürlich auch für Detailangaben.
Suche mit
Google
Suchbegriff eingeben und [RETURN].
Beispiel: Firmenname ggf. mit Ergänzung (z.B. Müller Mantelfabrik) oder Herstellerkennung (z. B. F66/3503 oder E851928) eingeben
Angezeigt werden alle Seiten dieser Homepage mit dem Suchbegriff. Die gewünschte Seite im Browser starten und innerhalb der Seite dann mit den Suchfunktionen des Browsers (z. B. [Strg]+[F]) weitersuchen.

Soweit bei den Kennbuchstaben Jahreszahlen angegeben sind, haben diese vorgelegen.

Nachträglich entwertet

Wird eine Briefmarke beim Einlieferungspostamt bzw. beim Briefzentrum nicht entwertet, so erfolgt die Entwertung nachträglich
  • im Bestimmungspostamt/Briefzentrum durch einen besonderen Stempel "Nachträglich entwertet" (sofern vorhanden),
  • im Bestimmungspostamt durch den Tagesstempel mit vorangestelltem "N" (in Bamberg noch nicht vorgekommen),
  • durch den Zusteller durch durchkreuzen der Marke oder seit 1998 durch Einsatz besonderer Gummistempel.

Die Stempel waren seit 1935 entsprechend der Art der Tagesstempel gestaltet und hatten im Regelfall keine Angabe der Postleitzahl.
Vom Briefzentrum 96 Bamberg wurde im Dezember 2016 ein neuartiger Stempel entdeckt.

PA 2_nachträglich
Bamberg 2, 1938 - 1950
Buchstaben:
1937,1938: q
1948,1950: q
1937 und 1948 aus Archiv Stempelhersteller Braungardt
Form:
28 mm Ø
Sonstiges:
Siehe folgenden Stempel mit eingefügter PLZ 13a.
PA 2_13a nachträglich
13a Bamberg 2, 1956
Buchstaben:
1956: q
Form:
28 mm Ø
Sonstiges:
In den Stempel ohne PLZ wurde die 13a eingefügt.
PA1 nachträglich
Bamberg 1, 1977 - 1997
Buchstabe:
1965, 1977 - 1997: ab
Form:
28 mm Ø
PA 2_nachträglich
Bamberg 2, 1966 - 1974
Buchstaben:
1966 - 1967, 1972 - 1974: aw
Form:
28 mm Ø
Bz96 nachträglich
Briefzentrum 96, 1998 - 2014
Buchstaben:
1998 - 2000, 2002, 2005, 2008, 2014: a
1998: b
Form:
28 mm Ø

Bz96 nachträglich
Briefzentrum 96, 2016
Buchstaben:
2016: ohne
Form:
53x19 mm
Text:
Nachträglich entwertet/Deutsche Post/Briefzentrum 96/Bamberg


 
Die Zusteller wurden ab 1998 mit Gummistempeln ausgerüstet, um beim Zustellgang nicht entwertete Briefmarken abzustempeln.
Es soll das bis dahin übliche Durchkreuzen mit Kugelschreiber/Tintenstift ersetzen.

Gummistempel Rechteck
Gummistempel - Deutsche Post und Posthorn
Einsatz:
1999 im IPZ 2 Niederaula und BZ 90 Nürnberg.
Bamberg - entwertete Marke ab 1997 bis 30.06.2002 frankaturgültig.
Form:
39x25 mm
Gummistempel rund
Gummistempel - Posthorn und Deutsche Post AG in der oberen Hälfte
Einsatz:
ab 01.03.1998 in Pilotämtern; danach bundesweit.
Stempel wird ab 1999 durch den nachstehenden Stempel ersetzt. In Bamberg wird dieser Stempel jedoch weiter verwendet (05.1999, 07.1999, 01.2002, 01.2003, 03.2003, 04.2003, 2004, 2005.
Form:
29 mm Ø
Farbe:
schwarz oder blau
Gummistempel rund groß
Gummistempel - Deutsche Post und Posthorn im Steg
Einsatz:
ab 2. Kalenderwoche 1999.
Ersatz für den Gummistempel von 1998 (vorstehend).
Form:
29 mm Ø
Δ Nach oben
© Bamberger Briefmarken- und Münzsammlerverein e.V.
Drucken - Druckvorschau: Siehe Startseite | Hilfe.